Von Wasserfällen und Instagrammuseum

Gruppenfoto

Mit strahlenden Gesichtern und vermutlich auch ein bisschen Anspannung vor dem, was sie erwarten würden, starteten 31 Schülerinnen und Schüler sowie drei Lehrerinnen vom Collège du Sacré Cœur aus Versailles ihre Reise nach Villingen-Schwenningen.

Bereits am ersten Tag stand ein gemeinsames Frühstück auf dem Programm, bei dem sich die deutschen und französischen Schülerinnen und Schüler besser kennenlernen konnten. Der Aufenthaltsraum im Erweiterungsbau des Gymnasiums bot die perfekte Kulisse für die herzliche Begrüßung durch den Schulleiter.

Die Uhren tickten anders im Uhrenindustriemuseum, das die Gruppe genauso erkundete wie bei einer informativen Führung das Rathaus von Schwenningen, gefolgt von einem Ausflug nach Rottweil für die französischen Gäste.

Besonders spannend wurde es dort beim Besuch des Testturms, gefolgt von einer Erkundungstour in der Innenstadt. Triberg wartete mit den bekannten Wasserfällen und einem Instagrammuseum auf, bevor es gemeinsam mit den deutschen Austausch-Schülern nach Konstanz ging.

In der Schule erlebten die Schülerinnen und Schüler unterschiedlichen Unterricht, von Sport bis zum kreativen Atelier. Abends sorgten bunte Abende in der Schule und ein Schulkonzert für beste Unterhaltung.

Der Austausch war aber ebenso geprägt von der Zeit in den Gastfamilien, die sich mühevoll um ihre französischen Kinder auf Zeit kümmerten. 

Zurück