Guter Umgang mit Pipetten

Einen Tag verbrachten unsere SchülerInnen an der Hochschule Furtwangen (HFU) in Schwenningen. Dort durfte der Leistungskurs, nachdem er im Unterricht bereits erst Erfahrungen mit der Gentechnik machte, nun selbst in die Praxis übergehen. Um 9 Uhr ging es los. Nach einer Begrüßung und einer Sicherheitsunterweisung ging es direkt ins Labor. Die Truppe um Janine Krause durfte ein plastikabbauendes Enzym identifizieren mithilfe der Gelelektrophorese. Dafür war ein guter Umgang mit Pipetten erforderlich. Verschiedene Flüssigkeiten mussten hierfür gemixt werden. Generell erhielt die Gruppe einen Einblick in das Hochschulleben. Sie wurde durch die Hochschule geführt und erhielt einen Einblick in andere Fachbereiche der Hochschule. Neben der chemischen Abteilung wurde auch der medizinische Bereich angeschaut. Um 15 Uhr endete ein äußerst gelungener Tag an HFU für den Biologie-LK. Biologie wählen lohnt sich also allemal. 

Zurück