Corona-Informationen

Hier finden Sie die Informationen rund um Corona und den schulischen Umgang mit der Pandemie.

 

Wiederbeginn des Unterrichts:

Für die Klassenstufen 5 bis 10 bleibt das Gymnasium am Deutenberg noch bis zum Ende der Pfingstferien geschlossen. Einzige Außnahme ist die Notbetreuung (vgl. unten). Am Montag, den 15. Juni kommen alle 5er und 6er an die Schule. Am Dienstag, den 16. Juni kommen alle 7er und 8er an die Schule und am Mittwoch, den 17. Juni kommen alle 9er und 10er an die Schule. Nach dieser Ankommensphase findet ab dem 18. Juni Unterricht bis zum Ende des Schuljahres statt, wobei zu beachten ist, dass aufgrund der Hygienevorschriften und der engen Platzverhältnisse in den Containern in jeder Woche immer nur ein Drittel der Schüler(innen) anwesend sein kann. Die genaue Einteilung und die notwendigen neuen Stundenpläne sind aus Datenschutzgründen nur über das Sekretariat und die Elternverteiler erhältlich.

Für die Klassenstufen 11 und 12 geht der Unterricht direkt am Montag, den 15. Juni weiter. Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten und wegen Lehrerausfällen gelten hier jedoch auch Sonderstundenpläne, bei denen manche Fächer gestrichen werden mussten und der Unterricht aufgrund des Platzmangels bei Einhaltung der Abstandsgebote weitestgehend auf den Nachmittag gelegt werden musste. Die genaue Einteilung und die Stundenpläne sind aus Datenschutzgründen nur über das Sekretariat und die Tutoren erhältlich.

Für das restliche Schuljahr gilt, dass nur noch unbedingt notwendige schriftliche Prüfungen stattfinden. Dies sind insbesondere einige Klausuren in der K1 und einige Tests in der K2, da hier halbjährliche Zeugnisse und nicht nur Halbjahresinformationen vorgegeben sind. Die GFS-Verpflichtungen sind für das restliche Schuljahr ausgesetzt - können von den Schülerinnen und Schülern aber freiwillig gehalten werden.

 

Abgabe der Präsentationsthemen in der K2 wegen Corona verschoben:

Die Schülerinnen und Schüler dier Kursstufe 2 sollten möglichst zeitnah Kontakt mit Ihren Prüfern im mündlichen Prüfungsfach aufnehmen und die geplanten Präsentationsthemen für das Abitur absprechen. Die Erreichbarkeit der Prüfer ist durch die teilweise vorhandene Risikogruppenzugehörigkeit und Sonderstundenpläne erschwert. Der Abgabetermin wurde daher nach hinten verschoben. Die vier Präsenationsthemen müssen jedoch auf dem hierfür vorgesehenen Formblatt mit beiden Unterschriften (Prüfling und Prüfer) bis spätestens Mittwoch, den 24. Juni um 10 Uhr abgegeben sein!

 

Schulsozialarbeit weiterhin erreichbar:

Unsere beiden Schulsozialarbeiterinnen Fiona Accurso und Monika Kern sind gerade in dieser teilweise sehr herrausforderndern Situation weiterhin kontaktierbar und checken regelmäßig ihre Handys und E-Mails.

 

Notfallbetreuung:

Die Notgruppen gelten nun für die Klassen 5, 6 und 7, aber nur für Eltern, die unabkömmlich sind und nicht im Homeoffice arbeiten können. Stellen Sie bei Bedarf einen Antrag über das bereitgestellte Formular (auch als Word-Datei erhältlich) und ergänzen Sie diesen um die Unabkömmlichkeitserklährung (auch als Word-Datei erhältlich).

 

Aktuelle Informationen:

Diese Seite wird ständig um die aktuellen Informationen in Sachen Schule und Corona erweitert und überarbeitet. Bitte informieren Sie sich auch weiterhin regelmäßig auf dieser Seite über den aktuellen Stand.

 

Informationen vom Kultusministerium:

Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport und die Landesregierung haben eine Auflistung der häufig gestellten Fragen und Antworten und folgende Hinweise zum Umgang mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 und der davon ausgelösten Krankheit COVID-19 veröffentlicht:

 

Wichtige Kontakte sind:

Hotline Gesundheitsamt Schwarzwald-Baar-Kreis
Telefon: 07721 913 7190
Diese Hotline ist ab sofort von 8 bis 16 Uhr geschaltet.

Bei Beschwerden:
Hausarzt anrufen
oder
Telemedizinischer Dienst der Kassenärztlichen Vereinigung
Telefon: 0711 965 897 00
montags bis freitags von 9 bis 19 Uhr

Für Fragen zum Coronavirus:
Hotline des Landesgesundheitsamtes
Telefon: 0711 904-39555
montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr

Hotline des Bundesministeriums für Gesundheit
030 346 465 100

Zurück