Kreilostheater

Einblick ins Magische Theater

Am Martinstag klopfte am GaD nicht etwa der Mann mit dem halben Mantel an, sondern vielmehr das TheaterMobileSpiele aus Karlsruhe, das den Abiturientinnen und Abiturienten in zwei Aufführungen ihre Interpretation der Abiturlektüre „Der Steppenwolf“ von Hermann Hesse näherbrachte.

Eigentlich heißt es für den Protagonisten Harry Haller „Eintritt nicht für jedermann!“, die Schülerinnen und Schüler der Kursstufe zwei zeigten aber in beiden Aufführungen und vor allem in den Reflexionsgesprächen danach, dass sie nicht jedermann sind, sondern sich bereits intensiv mit dem Roman auseinandergesetzt hatten. So entstanden tiefschürfende Diskussionen und Abwägungen rund um den Roman und dessen Bühnenumsetzung, die allein dadurch schon irritierte, dass sie mit einem Schauspieler auskam. So schlüpfte der Haller-Darsteller auch in die Rollen von Hermine, Pablo und dem Herausgeber, medial aufgebrochen durch Projektionen und Videoeinspielungen, die die Spiegelungen nicht nur im Magischen Theater zum Schluss ganz real auch in die digitalisierte Welt transponierte.

Zurück